Gibeleinsturz am 1. März 2021

An unserem Haus ist (leider) das Fundament weggebrochen.

Aber unser Leben steht dennoch auf einem festem Fundament, nämlich GOTT.

Deshalb können u. gehen wir auch mit unserer „misslichen“ Lage anders um.

Nicht das wir besser wären aber wir sind doch besser dran. Wissen wir doch im Glauben dass Gott uns einen gewaltigen Anstoß/Denkzettel geschickt hat. 

Wir sind nämlich vor Unfall, Tod und allem nicht auszudenkenden Dingen bewahrt worden.

Diese Last die uns nun auferlegt ist werden wir tragen müssen aber sie wird nur so schwer sein, dass wir sie auch tragen können.

Dies können wir so deutlich besonders in den vergangen Tagen erleben. Davon zu berichten wären schon mal jeden Tag paar Seiten. Es ist spannend…


  • WOCHE 26
    Nun stehen umfangreiche Schachtarbeiten an. Überall im Erdgeschoss muss der Fußboden neu aufgebaut werden. Dazu muss erst einmal der alte Fußboden und die alte Erde raus – Schaufel um Schaufel ….. Dann bekommen die inneren Mauern ein neues Fundament. Alles in kleinen Etappen. Nun muss die alte Mauer bis zum neuen Fundament „verlängert“ werden. Dazu
  • Woche 25 – Baugenehmigung
    Endlich erhielten wir unsere lang erwartete Baugenehmigung. Pünktlich zum 1. Sep. lag das Genehmigungsschreiben in unserem Briefkasten. Genau ein halbes Jahr nach dem Giebeleinsturz ! Wir sind sehr dankbar bis jetzt schon mal einen sehr großen Abschnitt durch die erteilte Teilbaugenehmigung geschafft zu haben. So wurde im letztem 1/4 Jahr der komplette Rohbau ausgeführt. Nun
  • WOCHE 24 – wieder dicht
    Das Dach ist wieder fachmännisch repariert. Besondere Herausforderung war diese Woche das Wetter. Eigentlich hat es fast die gesamte Woche über geregnet. Dass wir dennoch in trockenen Momenten das Dach reparieren und wieder neu eindecken konnten war eine besondere Erfahrung. Natürlich schauten wir oft bange auf die Wetter-App aber letztendlich hat Gott uns genau zur
  • Woche 23 – einfach Spitze
    Nun ist die Giebelwand bis in die Spitze hochgemauert. Endlich ist der Giebel wieder komplett errichtet! Einfach SPITZE. Zum letzten mal musste wieder ein „Ringanker“ bis in die Spitze betoniert werden. Ausblick: Kommende Woche sind die Dachdeckerarbeiten geplant damit d. Haus wieder „dicht“ wird. Wir benötigen dazu natürlich auch entsprechendes Wetter.
  • Woche 22 – Giebelwand DG
    zuerst wurde die Giebelwand im Dachgeschoss hochgemauert wieder gab es einen Ringanker zu gießen…. diesmal aber auch an den Dachschrägen. Das bedeutete alles gut einzuschalen, denn bei einer Dachschräge läuft ansonsten der Beton einfach heraus. fertig gegossener Ringanker f. das Dachgeschoss fertiger Dachschrägen-Ringanker Ausblick: Es soll nun bald „Spitze“ werden! Ja, die verbleibende Giebelspitze soll
  • Woche 21 – das Haus ist wieder stabil !
    endlich sollte es an die Dachreparatur gehen…., die Zimmerleute sollten kommen …. Um dies machen zu können brauchten wir zuerst einmal ein höheres und insgesamt größeres Gerüst. Mit dem neuem Gerüst konnte nun bis in die Dachspitze gearbeitet werden … Von den Zimmerleuten wurden alle betroffenen Deckenbalken, Dachsparren, der Kehlbalken, … fachmännisch erneuert. Neue Balken
  • Woche 20 – ACHT WOCHEN SPÄTER
    Unglaublich was in den letzten ca. 8 Wochen passiert ist. Aber zuerst einmal Entschuldigung, dass wir uns nicht mit Neuigkeiten gemeldet haben. Da wir von morgens 6 bis abends 11 fast ununterbrochen durchgezogen haben, ging es mit einer zeitnahen Berichterstattung dann nicht noch. Mittlerweile sprechen die Bilder bzw. die Fakten für sich! Nun aber der
  • Woche 12
    Es ist kaum zu glauben wie die Zeit vergangen ist und wir hier nichts nennenswertes bezüglich unseres Haus(-aufbaues) berichten konnten. Das waren sehr harte Wochen des Wartens! Anfang Mai bekamen wir zuerst einmal 2 DIN A4 Seiten voll mit Nachforderungen zu unserem Bauantrag von der Baubehörde zurück. Zuerst einmal ein Schock und dann auch sehr
  • Woche ACHT
    Endlich scheint der Schnee vorbei zu sein! Auch wenn es immer noch ungemütlich kalt war/ist! Am Montag dann die Überraschung: ein Container wird angeliefert! Was haben wir damit bloß vor? Wird das der neue „Baucontainer“? Könnte man meinen. Aber der Hintergrund ist anders. Seit Anfang an beschäftigt uns die Frage wie es mit unserer Oma
  • Woche SIEBEN
    Unser Bauantrag ist fertig! Nachdem wir nun so viele Details wie möglich in das „Aufbauprojekt“ haben mit einfließen lassen konnten wir den Bauantrag abschließen, alle Berechnungen wurden gemacht und nun ist der Antrag zum Amt unterwegs. Bei einem Besuch des Bauingenieurs wurden noch mal letzte Details besprochen und die Papiere unterzeichnet. Man möchte es kaum